Impulsgespräche

Die ergebnisorienterte Dialog-Plattform

Deutschland ist auf dem Weg in eine nachhaltige Industriegesellschaft. Dafür sind langfristige Infrastrukturmaßnahmen unbedingt notwendig. Dabei treffen jedoch unterschiedliche Bewertungen aufeinander: Bürger, Politiker, Veraltung, Unternehmer, Bauherren - sie alle betrachten ein Vorhaben aus unterschiedlichen Blickwinkeln.

Oft kommt es zum Diskurs, weil nicht alle auf demselben Wissensstand sind. Diese Asymmetrie des Wissens über die Vorhaben und die mit stets den gleichen Argumenten geführten Auseinandersetzung polarisieren die Interessengruppen. Zahlreiche Beispiele, von weltweit relevanten Großprojekten bis hin zu regionalen Vorhaben, belegen: Zeitpläne und Kostenplanungen laufen aus dem Ruder, grundsätzlich sinnvolle und notwendige Vorhaben müssen sogar eingestellt werden. Im Endeffekt gibt es nur Verlierer, denn die notwendige Anpassung von Infrastrukturen verliert an Schwung, der Weg in eine nachhaltige Industriegesellschaft wird steiler.

Miteinander ins Gespräch kommen: Dialogkultur

Dabei können viele Vorbehalte und Probleme aus der Welt geschaffen werden, wenn sich die Parteien frühzeitig, zielorientiert und offen in einem Dialog gegenübertreten. Beispiele aus der jüngeren Vergangenheit belegen: Oft kann eine Lösung mit allen involvierten Gruppen erzielt werden, wenn gemeinsam und konstruktiv zusammengearbeitet wird.Der Auftakt zum gemeinsamen Arbeiten ist der Dialog. Doch dieser Dialog muss frühzeitig beginnen - und auf Augenhöhe stattfinden.

VDI ergreift die Initiative

Der Verein Deutscher Ingenieure genießt mit seinen mehr als 34.000 Mitgliedern allein im Landesverband NRW ein hohes Ansehen auf allen Ebenen, ist geachteter Gesprächs- und kompetenter Ansprechpartner - und das nicht nur auf technischer Ebene. Der VDI Landesverband NRW setzt darum ein neues Dialogverfahren in Gang, um Probleme zu lösen, bevor sie entstehen: die VDI Impulsgespräche NRW.

Anstoß zu einem neuen Miteinander

Die Impulsgespräche sind eintägige Workshops, die sich jeweils einem großen und aktuellen Thema widmen: Ob Klimaschutz oder Mobilität - es gibt zahlreiche notwendige Infrastrukturprojekte, die dringend angegangen werden müssen, damit Deutschland seine wirtschaftliche Stärke behalten und ausbauen kann. Der VDI Landesverband NRW versammelt bei seinen Impulsgesprächen die Top-Akteure unterschiedlichster Interessengruppen: Von Naturschutzverbänden und lokalen Bürgerinitiativen über Politik und Verwaltungen bis hin zum großen Industrieunternehmen begegnen sich hier alle Parteien auf Augenhöhe.
Dazu schaffen die Impulsgespräche eine vertrauliche Gesprächsatmosphäre: Die Impulsgespräche sind nicht öffentlich, die Gesprächsgruppen auf wenige Teilnehmer begrenzt. Hier soll nicht taktiert und polemisiert werden. Bei den Impulsgesprächen sollen gemeinverträgliche Lösungsskizzen erarbeitet werden, die für zukünftige Infrastrukturprojekte eine wegweisende Funktion haben.

Für ein besseres Verständnis

Die VDI Impulsgespräche sind der Auftakt zu einer neuen Dialogkultur. Die Teilnehmer haben die Möglichkeit, sich kennen zu lernen - und sich die Meinung der anderen Beteiligten anzuhören, ohne einen konkreten Konflikt auszufechten. Sie sollen ihre Informationspolitik überdenken, Positionen verstehen, Gemeinsamkeiten entdecken und Lösungsskizzen erarbeiten.Entscheidend wird dabei auch sein, aus der Vergangenheit zu lernen: Bei einem Austausch von Erfolgsfaktoren aus realisierten Projekten, können diese als Schablone für zukünftige Vorhaben genutzt werden.

Das Ziel: Eine neue Qualität der gemeinsamen Projektarbeit

Bei den VDI Impulsgesprächen NRW entsteht ein Netzwerk von Wissen, Erfahrung und Vertrauen. Die Teilnehmer an den Impulsgesprächen werden gemeinsam allgemein tragfähige Lösungsansätze entwickeln, die alle Interessengruppen gleichermaßen vertreten. Sie haben hier die Möglichkeit, wegweisende Impulse für anstehende Prozesse zu geben - und zu erhalten.Der VDI Landesverband NRW bereitet so den Weg für eine neue, ergebnisorientierte Dialogkultur, einer Infrastruktur im Konsens der Generationen und zu einer nachhaltigen Industriegesellschaft.